ttps UserGroup 2020

1. April 2020

Jetzt Ticket sichern

Back to the Future

2010 | 2020 | 2030

Zehn Jahre ttps UserGroup – wir blicken zurück auf eine Dekade gemeinschaftlicher Diskussion rund um das Thema Corporate Learning mit der tt performance suite. Gemeinsam erörterten wir auf der jährlichen „Unkonferenz“ Veränderungen, Trends, Strategien und deren Umsetzung. Auf Basis dieses Fundus blicken wir nun nach vorn: Was erwartet uns in den nächsten Jahren?

Die ttps UserGroup startete 2010 als klassische Vortragsveranstaltung. Sechs Kunden kamen zu Wort und stellten den Einsatz von ttps (damals noch tt knowledge force) in ihren Unternehmen vor. Im darauffolgenden Jahr mischten sich Vorträge mit Workshops, bis 2012 dann das passende Format gefunden war: das Barcamp.

Seitdem entwickelt sich die Agenda aus den Themen, die die Teilnehmer einbringen, und sie werden in den Sessions gemeinsam diskutiert. Inzwischen blicken wir auf acht Barcamps mit über 500 Teilnehmern und mehr als 120 Sessions zurück.

Fixpunkt der Sessions war dabei stets die ttps, egal ob über Features und Technik, aus Sicht der Autoren oder aus der Perspektive der Lerner diskutiert wurde. Als Schwerpunktthemen kristallisierten sich über die Jahre immer wieder Mobile Learning und Performance Support heraus. Damit war die ttps UserGroup am Puls der Zeit – oder ihr manchmal sogar ein Stück voraus.

Mit dem Barcamp hatte die ttps UserGroup 2012 ihr Format gefunden. Die offene Tagung bot Raum, um virulente Themen sichtbar zu machen und zu diskutieren. Die Kombination von spontaner Teilnehmerbeteiligung, persönlichem und fachlichem Austausch sowie der Gelegenheit zu Networking machte die Qualität der Unkonferenz aus.

Seit 2015 kamen agile Moderationsmethoden wie Pecha Kucha, Design Thinking, szenariobasiertes Arbeiten, Umfragen und Peergruppen hinzu. Diese dienten dem Einstieg in die Veranstaltung und dem Austausch in der Gruppe.

Kern des Barcamps waren und bleiben aber die von den Teilnehmern eingebrachten Themen sowie die dazugehörigen Maximen der Sessions: keine Zuschauer, geplant ungeplant, Gleichberechtigung, Law of two feet, keine Scheu und Spread the Word.

Zehn Jahre ttps UserGroup regen dazu an, inne zu halten. Wie haben wir in den letzten Jahren auf die immer wieder neuen Veränderungen reagiert? In der Antwort auf diese Frage steckt das Potential, künftige Herausforderungen frühzeitig zu identifizieren, sich zu fokussieren und den Wandel erfolgreich gestalten zu können.

Das Motto „Back to the future“ steht für den Bogen, den wir spannen wollen: auf Grundlage der bisherigen Erfahrungen den Blick in die Zukunft zu richten.

  • Welche Veränderungen können wir im Corporate Learning und im Wissenstransfer identifizieren?
  • Welche Ressourcen (Techniken, Skills, Prozesse, Organisationsstrukturen …) benötigen wir, um diese Veränderungen zu gestalten?
  • Wie positioniert sich jeder einzelne in diesem Spannungsfeld?

Melden Sie sich an und füllen Sie die Agenda mit Ihren Themen!

Sessionplan des Barcamps

8.45 – 9:30 Uhr
Registrierung 
9.30 – 11.00 Uhr
Eröffnungsrunde 
11.00 – 11.30 Uhr
Sessionfindung
11.30 – 12.30 Uhr
Sessionblock I 
12.30 – 13.30 Uhr
Mittagessen 
13.30 – 14.30 Uhr
Sessionblock II 
14.30 – 15.30 Uhr
Sessionblock III 
15.30 – 16.00 Uhr
Kaffeepause 
16.00 – 16.45 Uhr
Check-In Plenum
16.45 – 17.15 Uhr
Abschluss 

Jetzt Ticket sichern

Regeln des Barcamps

Zurücklehnen und nur konsumieren gibt es nicht: Die Teilnehmenden diskutieren und tauschen sich aus. Das aktive Miteinander schafft Mehrwert für den Einzelnen und für die Gesamtheit.

Die Sessionplanung zu Beginn gibt ein Minimum an Struktur vor. Hier sind spontane Ideen genauso willkommen wie durchdachte Themenvorschläge. 

Alle können die Themen mitbestimmen und begegnen einander auf Augenhöhe. Die berufliche Position der Teilnehmenden spielt keine Rolle. 

Stellt man während einer Session fest, dass man etwas anderes erwartet hat oder sich noch für ein anderes Thema interessiert, kann man den Raum jederzeit verlassen und zu einer anderen, parallellaufenden Session wechseln. 

Auch unreife Ideen oder Konzepte in der Anfangsphase sind für andere interessant und können vorgestellt und diskutiert werden. 

Ein gutes Barcamp ist ein Barcamp, an dem sich viele Menschen aktiv beteiligen. Das gelingt, indem die Teilnehmenden Inhalte weitererzählen oder die Diskussionsrunde in den sozialen Netzwerken fortsetzen. 

Location

So finden Sie uns

    • Print Media Academy Heidelberg, Kurfürsten-Anlage 52-60, 69115 Heidelberg



Anmeldung